Aktuelles

Jubel, Trubel...Eitelkeit

Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch!

Das trifft in diesem Fall auf die Besetzung einer Schönheitsklinik zu – der Chefarzt ist nicht da.

Der Oberarzt, Dr. Meister, hingegen schon und das sogar überengagiert. In alle Richtungen: Beziehung, Patienten und sogar kriminell. Das kann ja nur heiter werden…als sein alter Kumpel Moritz auftaucht. Von Beruf – Heiratsschwindler, 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Er nämlich ist auf der Flucht vor dem Vater seines letzten Opfers, um sich in der Klinik Schwanensee „unkenntlich“ machen zu lassen.

 

Solche Probleme kennt die männerhungrige Adlige, Frau von Möchtegern, nicht. Da wird operiert und geflirtet was das Zeug hält bzw. bis die Verlobte des Arztes, Sabrina, ihrem „Fast“-Ehemann auf die Schliche kommt. Sie versucht die Fäden zusammen zu halten – nicht nur beim Operieren.

 

Wenn Kunst auf Exzentrik trifft, dann kann nur ein hysterischer Künstler mit von der Partie sein. Kuno von Kaienberg der sein Antlitz den künstlerischen Vorstellungen anpassen will… er aber hat die Rechnung ohne den Arzt gemacht. 

Schließlich muss sich Dr. Meister auch noch Gedanken um die Fettabsaugung der neuen Lotto-Millionärin Rosa machen – und die ist zur falschen Zeit am richtigen Ort, um den Heiratsschwindler kennen zu lernen. 

 

Keinen Anstand und Respekt beweist „Tratschtante" Schwester Karin mit ihrem zügellosen Mundwerk, die kein Blatt vor den Mund nimmt auch keinen Halt vor ihrem Chef macht. 

 

Der sich dann noch Tilly König, dem reichen und naiven Töchterchen eines Imbissketten Besitzers stellen muß und schon sind alle zusammen in der verrückten Schönheitsklinik.

 

Astrid, die Schwester von Sabrina, ist Polizeikommissarin und wittert, dass etwas nicht in Ordnung ist. Weder bei ihrem Fast-Schwager noch bei Moritz Engel und eigentlich auch in der ganzen Klinik…

…und wie das Ganze ausgeht? Lassen Sie sich bei den unterschiedlichen Charakteren und dem Wortwitz sowie den optischen Veränderungen einer Schönheitsklinik einfach mal überraschen…

 
 
 
 

Die Proben beim TSV Brettl laufen

Wir sind wieder fleißig am proben und stecken in den Vorbereitungen zur Komödie 
"Jubel, Trubel, Eitelkeit". Die Premiere findet am 04. November statt.

Weiter ...

2015 feierten wir das 35-jähriges Jubiläum des TSV Brettl

In der Saison 2015 fanden 7 Vorstellungen statt - dabei gab es etwas Besonderes! 
Zwei Theaterstücke  an einem Abend!

Weiter ...

Das TSV Brettl – es geht weiter - und wie!?

Mal ganz ehrlich liebe(r) Leser(in)... die Aufführungen des TSV Brettl für das Jahr 2014 standen vor dem Aus! Große Herausforderungen lagen ...

Weiter ...