Aktuelle Verhaltensregeln in Corona-Zeiten (28.07.2020)

Durch das aktuelle deutliche Ansteigen der Neuinfizierungen wurden alle Sportvereine, insbesondere die einzelnen Abteilungen dazu aufgefordert, einen aktuellen Überblick über die zielführende Verhaltensweise beim Sporttreiben zu geben. In diesem Zusammenhang wurden im ganz links stehenden Menüpunkt "Regeln und Ordnungen" die aktuellen Hinweise des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, des BLSV (Bayer. Landessportverband) und des für uns maßgebenden Sportverbands, des BTV (Bayerischer Tennisverband)  in vier Dateien aufgelistet. Im Folgenden soll an dieser Stelle kurz noch einmal zusammengefasst werden, was diese Empfehlungen konkret für das Verhalten der Tennisspieler auf unserer Anlage bedeuten.

Nach wie vor die wichtigste Grundregel für uns alle:  A   B   S   T   A   N   D  halten.
Weder auf dem Tennisplatz selbst solte diese Regel missachtet werden (kein Händeschütteln, keine Umarmungen, kein Taktik-Geflüster ins Ohr des anderen beim Doppel) noch sollen beim anschließenden "Bierchen danach" die angemessenen Verhaltensweisen außer Acht gelassen werden.

Bedauerlicher Weise ist derzeit auch das Umkleiden und Duschen noch nicht möglich, da unsere Räumlichkeiten dazu zu klein und zu eng sind. Bitte beachtet auch, dass in der Regel nur eine Person diesen Bereich für den Toilettengang bzw. das Händewaschen oder Desinfizieren oder für die Reservierungen am Computer betreten sollte.

Haltet bitte auch immer einen entsprechenden Mundschutz bereit; bei einem überraschenden Regenschauer könnte der Platz auf der Terrasse eventuell nicht ausreichen und in diesem Fall benötigt dann jeder sein Maske.

Ein ganz wichtiger Punkt: Alle sollten mithelfen, dass die entsprechenden Verhaltensregeln eingehalten werden. Sollte tatsächlich aus Unaufmerksamkeit oder Fahrlässigkeit eine Corona-Infektion auf unserem Gelände erfolgen, müssen gegebenenfalls viele Mitglieder sehr darunter leiden (Quarantäne; Testzwang usf.) und nicht auszuschließen ist, dass unsere Anlage dann geschlossen werden muss und kein Tennisspielen mehr erlaubt ist.
Sprecht also bitte unaufmerksame und nachlässige Mitglieder in unser aller Interesse auf ihr Fehlverhalten an, um Schlimmeres zu vermeiden.

Ich finde es doch so schön und so wertvoll, dass wir unserem wunderbaren Sport derzeit trotz dieser kritischen Lage fast uneingeschränkt nachgehen können. Wir sollten alle zusammen das Menschenmöglilche dazu beitragen, dass es auch so bleiben kann.

Dieses Schreiben wird auch an der Fritz-Berger-Hütte ausgehängt und bei Anderungen gibt es selbstverständlich die aktuelle Fassung mit den notwendigen Hinweisen.

Im Namen der Abteilungsleitung

Peter Haag

Zurück ...