Sicherheit an unserer Tennishütte

 Nach Beendigung der Mannschaftsspiele und des geringeren "Trainingsaufkommens" ist unsere idyllisch gelegene Tennishütte oft vereinsamt und nur wenige Tennisspieler befinden sich auf der Anlage. Nachdem erst vor kurzem auch ein Diebstahl beobachtet wurde, aber leider nicht aufgeklärt werden konnte, sollten wir alle gemeinsam unsere Anstrengungen verstärken, dass Diebe, Randalierer und Zerstörungswütige keine Chance haben.

Bitte beobachten Sie aufmerksam die Umgebung der Tennisplätze und unserer Fritz-Berger-Hütte, wenn Sie selbst auf dem Platz spielen oder in gemütlicher Gesellschaft an der Hütte beieinander sitzen. Immer wieder treiben sich verdächtige Gestalten in dieser Umgebung herum und begutachten die Vorgänge. Bei Unsicherheit oder einem Verdachtsmoment sprechen Sie die Personen an (dabei aber kein unnötiges Risiko eingehen, z.B. wenn Sie allein sind).

Wichtig ist aber auch der sorgfältige Umgang mit der Tür und den Fenstern an der Hütte. Gerade wenn nichts oder nur wenig Betrieb ist, schließen Sie die Tür, wenn Sie selbst die Hütte verlassen (lieber geschieht dies einmal zu oft und der nachfolgende Benutzer muss sie dann halt wieder aufsperren).
Nach dem Duschen sollte auch darauf geschaut werden, dass das Fenster in der Dusche zumindest gekippt oder geschlossen wird, um auch hier einem unbefugten Eindringen Einhalt zu gebieten (wenn dann am Abend auch noch das Licht ausgeschaltet wird, ist alles perfekt).

Entsprechende Hinweise finden Sie als Erinnerung auch am Eingang und im Inneren der Hütte

Bitte helfen Sie alle tatkräftig mit, dass unser wertvolles Kleinod, was die Hütte ohne Zweifel ist, nicht verschandelt oder von ungebetenen Gästen heimgesucht wird.

Zurück ...