Ratzinger Höhe 2018

Vom Parkplatz an der Kirche in Greimharting aus wanderten wir, immer dem Obstlehrpfad folgend, über Osterhofen und Dirnsberg nach Berg, wo wir auf dem höchsten Punkt der Ratzinger Höhe unsere erste Pause einlegten.
Bild1 image001 Copy
        

Bild2 image003 Copy

Hier hatten wir einen herrlichen Blick auf die Chiemgauer Alpen mit Kampenwand, Hochplatte, Hochgern und Hochfelln. Und davor im Tal schimmerte der Chiemsee durch den Dunst. Weiter führte uns der Lehrpfad bis nach Letten hinunter. An jedem Baum am Wegesrand hing ein Namensschildchen auf dem die Obstsorte stand und an manchen Bäumen hingen noch Äpfel und Birnen, die uns zum Verkosten anhielten.

Bild3 image005 Copy


Bild4 image007 Copy        
Von Letten aus folgten wir dann den Weg, der uns an der Talkirchner Achen entlang bis nach Unterachtal brachte. Kurz vor der Ortschaft bogen wir nach links Richtung Ulperting ab und stiegen wieder die Ratzinger Höhe hinauf. Auf halben Weg ließen wir uns bei einer Remise auf einem großen Baumstapel nieder und verzehrten unsere mitgebracht Brotzeit.


Bild5 image009 Copy


Bild6 image011 Copy       
Weiter ging’s über Ulperding nach Hitzing, wo wir davor noch einen Abstecher Richtung Ratzing, zum Aussichtsturm machten.

Bild7 image013 Copy


Bild8 image015 Copy
Wieder lud uns hier die faszinierende Aussicht zum Verweilen ein. Nach kurzer Rast und „Fotoshuting“ wanderten wir weiter über Hitzing, Schering und Gansbach, bis wir wieder in Greimharting eintrafen. Hier endete nach einer Besichtigung der spätgotischen Filialkirche St. Petrus und St. Leonhard unsere Wandertour rund um die Ratzinger Höhe.


Bild9 image017 Copy
Teilnehmer:
Karin, Hedi, Hannelore, Edith, Gudrun, Erika, Erna, Renate, Helga W., Helga I., Theresa, Walter, Hans, Rudi, Mani, Frank, Erwin, Willi, Helmut u. Edgar.

Zurück ...