Wanderwoche im Bayerischen Wald / September 2017

 Dieses Jahr führte die Ski- und Bergsportabteilung des TSV Eintracht Karlsfeld vom 03. bis
10. September mit sechzehn Teilnehmern eine Wanderwoche im Bayerischen Wald durch.

01IMG 0427

1.Wandertag
Auf den Lusen ( 1343m ):
Vom Parkplatz Fredenbrücke wanderten wir um 10:00 Uhr der kleinen Ohe entlang bis zur Martinsklause, dann weiter über das Teufelsloch bis zur gläsernen Arche.

14IMG 0417

Von hieraus ging es stetig ansteigend der Himmelsleiter bergauf bis zum steinigen Gipfel, den wir gegen 13:00 erreichten.

14IMG 0417

Im Lusenschutzhaus kehrten wir zur Mittagspause ein und gegen 14:30 traten wir den Rückweg an. Dieser führte uns über den Winterweg zur Waldhausreibe und anschließend weiter über den Waldhäuserriegel nach Waldhäuser und von dort zurück zum Parkplatz den wir um 17:15 erreichten.

2. Wandertag
Über die Felsenkanzel zum Rachel ( 1453m ):

Für diese Tour mussten wir zum ersten Mal den „Igelbus“ benutzen, da im Nationalpark Bayerischer Wald bestimmte Straßen zu gewissen Uhrzeiten für den öffentlichen Verkehr gesperrt sind. So fuhren wir bis nach Schönau und nahmen dort den ersten Bus zur Racheldiensthütte. Um 10:00 Uhr wanderten wir dann los. Zuerst führte uns der Weg durch hohen Mischwald stetig bergauf bis zur Felsenkanzel, dann weiter zum Rachelsee und von da aus steil bergauf über die Rachelkapelle

14IMG 0417

zum Gipfel, den wir gegen 14:00 Uhr erreichten.

14IMG 0417

Eigentlich wollten wir nach dem Gipfel im Waldschmidthaus einkehren, aber leider wurde dieses vor einem Jahr geschlossen. So ließen wir uns auf den zahlreich vorhandenen Bänken im sonnigen Windschatten nieder, denn der „Bömische“ blies uns ganz heftig um die Ohren. Nach kurzer Rast stiegen wir bis zum Parkplatz Gfäll ab und fuhren wieder mit dem Igelbus nach Schönau zurück, wo wir gegen 16:15 Uhr eintrafen.

3. Wandertag
Tierfreigelände und Baumwipfelpfad:

Da für diesen Tag Schlechtwetter mit Regenschauern angesagt war, nutzten wir die Gelegenheit uns das Tierfreigelände im Nationalpark anzusehen und den Baumwipfelpfad zu begehen.

14IMG 0417

14IMG 0417

 Ein erholsamer und lehrreicher Tag, der uns viel Wissenswertes über die wild lebenden Tiere und die Entstehungsgeschichte der Naturparks brachte.

4. Wandertag
Felsenwandergebiet mit Großer Kanzel (1005m ) und Steinklamm:

Vom Parkplatz Felswandergebiet wanderten wir um 09:00 Uhr durch urige moosbewachsene Felsformationen und naturbelassenen Urwald

14IMG 0417

bis zur Großen Kanzel, ein Felsmassiev mit herrlichem Ausblick. Anschließend wieder zurück zum Parkplatz. Von dort aus mit dem Igelbus nach Schönau und nach dem Mittagessen unternahmen wir eine Rundtour über den Stausee Großarmschlag durch die wildromantische Steinklamm.

14IMG 0417

Um 17.00 fuhren wir wieder mit dem Igelbus zum Parkplatz Felswandergebiet zurück.

5. Wandertag 
Über den Siebenstein zur Moldauquelle:

Um 10:35 Uhr kamen wir mit dem Igelbus am Parkplatz Schwellgraben an und machten uns für die Wanderung fertig. Zuerst wanderten wir entlang des Schwellgrabens bis wir die Reschbachklause erreichten. Auf der gegenüberliegenden Seite des Dammes führte der Weg dann leicht ansteigend dem Westhang des Siebensteins empor. Die letzten hundert Meter führte der Weg direkt auf der Grenze

14IMG 0417

zwischen Deutschland und der Tschechei entlang, bis wir die letzte Etappe zum Gipfel erklommen. Nach einer ausgiebigen Mittagsrast stiegen wir wieder zur Grenze hinab und wanderten nochmals 100 Meter dieser entlang, um dann Richtung Moldauquelle in die Tschechei abzubiegen.

14IMG 0417

Der Rückweg führte uns über Buchenwald, das jetzt Bucina heißt. Vom alten Grenzdorf existiert nur noch eine Kapelle und ein Haus, das zum Hotel umgebaut wurde. Alle anderen Gebäude wurden bei der Übernahme durch die Czechoslovakei niedergerissen.
Neben dem Hotel hat man einen Streifen der ehemaligen Grenze, den sogenannten eisernen Vorhang nachgebaut.

14IMG 0417

 Nach einer Rast im Hotel und der Besichtigung des Grenzzaunes gingen wir über  die eigentliche Grenze zurück nach Deutschland und fuhren um 16:50 Uhr mit dem Igelbus zurück.

6. Wandertag
Kulturthemenwanderung Hohenau – Schönbrunn a. Lusen:

An diesem Tag ging unsere Wanderung um 09:30 Uhr direkt vom Hotel los. Wir wanderten an der Kirche entlang bis zum Nordrand der Ortschaft. Dort konnten wir nochmal das gesamte Panorama unseres Wandergebietes der letzten Tage besichtigen. Weiter führte uns der Weg über Saldenau  zur Ortschaft Sägmühle. Weiter ging es entlang des Sagwassergrabens bis wir Schönbrunnerhäuser erreichten und dort zur Ameiskapelle abbogen. Weiter ging es durch Wald und Flur

14IMG 0417

 bis wir die Gastwirtschaft Waldspitz erreichten. Dort ließen wir uns zur Mittagsrast nieder. Nach eineinhalb Stunden Rast traten wir den Rückweg über Schönbrunn am Lusen, Kirchl und Wolfau an. Um 16:30 Uhr kamen wir wieder am Hotel an.

Sonntag: 
Frühstück, packen, verladen und  bei strömenden Regen Rückreise.

In dieser Woche legten wir 109 Km zu Fuß zurück, stiegen 2609 Hm bergauf und 2528 Hm bergab. Wir hatten immer recht gutes Wanderwetter, teilweise Sonnenschein und meistens gute Fernsicht.

Teilnehmer: Erna, Theresa, Karin, Helga, Christine, Regina, Gudrun, Maria, Erwin, Helmut, Mani, Fritz, Rudi, Frank, Willi und Edgar

14IMG 0417

  Alle Bilder gibt es hier.

Zurück ...