Brunnenkopf 2016 (1718 m)

Am 24.August führte die Bergwandergruppe der Ski- und Bergsportabteilung des TSV Eintracht Karlsfeld mit
17 Teilnehmern ihre außerplanmäßige Wandertour vom Schloss Linderhof zum Brunnenkopf durch.
Gegen 08:30 Uhr trafen wir bei strahlendem Sonnenschein auf dem Wanderparkplatz bei Schloss Linderhof (934m) ein und bereiteten uns auf die Tour vor. Für den Aufstieg benutzten wir den seit gut drei Jahren aufgelassenen Wanderweg, der sich zwischen der Martinswand und dem Roßeck bis zum Grad des Maximiliansweg‘s hinaufwindet.
Die ersten 300 Höhenmeter wanderten wir zügig in mehreren Windungen auf einem Forstweg, bis wir nach einer guten Stunde die Holz Lege erreichten. Hier machten wir die erste Trinkpause. Von nun an stiegen wir auf einem schmalen Steig, zuerst durch lichten Hochwald und dann am schroffen Felsen unterhalb der Brunnenkopfhäuser entlang, bis wir auf ca. 1570 m bei der Diensthütte den Maximiliansweg erreichten und auf diesem die letzten 40 Hm bis zu den Brunnenkopfhäusern zurück legten.
Da der Gipfel des Brunnenkopfes recht schmal ist und das letzte Stück des Aufstieges eine leichte seilversicherte Kletterei voraussetzte, blieben ein paar von uns auf der Hütte zurück und der Rest bezwang in zwei Gruppen ohne Rucksäcke den steilen Aufstieg.
Die Gipfelbrotzeit nahmen wir dann alle gegen 12:00 Uhr ca. 200 Meter hinter den Brunnenkopfhäusern auf einer schönen Aussichtsplattform links vom Weg zur Klammspitze ein.
Nach einem Einkehrschwung in den Brunnenkopfhäusern begaben wir uns gegen14:00 Uhr auf den Rückweg. Für den Abstieg nahmen wir den jetzt in der Karte als Wanderweg gekennzeichneten steinigen Karrenweg, der uns durch lichten Bergwald zurück zum Parkplatz führte. Gegen 16:00 Uhr trafen wir bei unseren Autos ein. Hier kredenzte uns Sigi, der vor kurzem seinen 75. feierte, noch einen gut gekühlten Weißwein.

Teilnehmer:
Erika, Christine, Gudrun, Karin, Helga, Magret, Erna, Karin S., Sigi, Manni, Roman, Rudi, Frank, Vasili, Hans, Helmut und Edgar.

2016Brunnenkopf

Alle Bilder gibt es hier.

Zurück ...