Aushatscher 2015

 Die letzte Wandertour der Bergwandergruppe der Ski- und Bergsportabteilung des TSV Eintracht Karlsfeld in dieser Sommersaison, der sogenannte Aushatscher, fand am Mittwoch, den 11. November statt und führte zur Eckenhütte bei Garmisch-Partenkirchen.
Mit 23 Teilnehmern trafen wir gegen 09.00 Uhr am Parkplatz der Talstation Wankbahn im Ortsteil Partenkirchen ein und bereiteten uns bei herrlichstem Wanderwetter für diese recht gemütliche Wandertour vor. Zuerst stiegen wir die ersten 100 Hm zügig in Serpentinen den Westhang des Schafkopfs zum Panoramakletterwald- Hochseilgarten hinauf, bis wir bei der Abzweigung zur Eckenhütte ankamen. Von da an ging es auf dem gut ausgebauten Wanderweg zügig in Etappen bergauf und nach ungefähr 1,5 Stunden hatten wir unser Ziel, die Eckenhütte, die sich auf einer Bergwiese in 1061m Höhe am Südhang des Wanks befindet, erreicht. Dort ließen wir uns rund um die Hütte auf den zahlreich vorhandenen Bänken nieder und genossen bei Kaiserwetter das herrliche Panorama, das sich vor uns auftat. Unter uns im Tal lag Garmisch-Partenkirchen mit seiner markanten Sprungschanze. Gegenüber sahen wir die Berge des Werdenfelser Landes vom Hohen Kranzberg bis zum Rießerkopf und darüber erhoben sich die Gipfel des Wettersteingebirges angefangen von der Wettersteinspitze über die Torlspitzen und der Alpspitze bis hin zur Zugspitze. Wer genau hinsah, konnte gegenüber im Schatten der Scharnitzspitze den Lusttempel Ludwigs, das Schachenhaus erkennen. Im Westen reckte der Kramer, der östlichste Berg der Ammergauer Alpen sein Haupt  gen Himmel und durch das Loisachtal, zum Greifen nah, sah man die Ostausläufer der Allgäuer Alpen.
Diesen grandiosen Ausblick genossen wir bei einer ausgiebigen Bergjause ca. 2 Stunden, bevor wir schweren Herzens gegen 12.30 Uhr den Rückweg antraten. Dieser führte uns an der im August abgebrannten Gamshütte vorbei. Über die 2011 erbaute, ca. 50 m lange Hacker-Pschorr-Hängebrücke, die in 45 m den Birkelgraben überspannt ging es dann am Südgrat der Schalmeischlucht und vorbei an der Wanderkapelle Sankt Anton zurück nach Partenkirchen. Auf der Terrasse des Schützenhauses beendeten wir die herrliche Tour bei Kaffee und Kuchen.

Teilnehmer: Maria M., Edith, Erna, Maria K., Gudrun, Hannelore, Fini, Helga, Erika, Renate, Theresa, Karin, Sigi, Walter, Heinz, Fritz, Mani, Helmut, Erwin, Hans. Rudi, Frank u. Edgar.

2015 Aushatscher

Alle Bilder gibt es hier.

Zurück ...