Über uns

Die Abteilung Synchronschwimmen des TSV Eintracht Karlsfeld besteht aus 45 Mädchen im Alter von 5 - 21 Jahren. Wir trainieren nordwestlich von München im Hallenbad Karlsfeld. Die Synchros haben bisher mehrere Deutsche Meistertitel im Synchronschwimmen errungen. Einige Schwimmerinnen sind und waren Teil der Nationalmannschaft und sind sowohl im Solo, Duett als auch in der Gruppe auf internationalen Wettkämpfen gestartet.

Wir suchen immer schwimmbegeisterte Mädels mit Liebe zur Bewegung bei einer fetzigen Musik, "Wasserratten" die gerne tauchen und Spaß am Teamsport haben.
Teamgeist, Spaß und Erfolg ist immer angesagt.  Sprecht mit den Trainerinnen Gabi, Uli oder Michelle. Wir freuen uns auf Euch !!!

Trainingszeiten:

Mittwoch 17:00 - 19:30 Hallenbad Karlsfeld
Donnerstag 16:00 - 21:15 Hallenbad Karlsfeld
Freitag 15:00 - 16:30 Hallenbad Karlsfeld
Samstag 08:00 - 10:00 Hallenbad Karlsfeld


Geschichte Synchronschwimmen

Unter dem Namen „Wasserballett“ oder „Reigenschwimmen“ ist Synchronschwimmen schon länger auf der Welt, nämlich über 100 Jahre. Dass auch in der Antike Reigenschwimmen existierte, sei nur am Rande erwähnt. 1816 wird das erste Mal in Deutschland das Schwimmen mit Kunstfiguren erwähnt. Einer der ersten Wettkämpfe fand 1891 in Berlin statt. Damals war es noch eine reine Männersportart. Der für das Reigenschwimmen besser geeignete weibliche Körperbau führte zu einer Verdrängung der Männer in dieser Disziplin.

1957 findet in Deutschland der erste nationale Wettkampf im Kunstschwimmen statt. Seit 1968 schließlich wird das Synchronschwimmen von der FINA offiziell als vierte Disziplin (neben Schwimmen, Wasserspringen und Wasserball) anerkannt.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles war Synchronschwimmen zum ersten Mal ein olympischer Wettbewerb.

(Quelle: Wikipedia )

Zurück ...