30 Titel bei den Kreismeisterschaften in Fürstenfeldbruck

Ganze 30 Meistertitel räumten die Karlsfelder Schwimmer ab. Hinzu kamen 8 Silber- und 9 Bronzemedaillen und vielen persönlichen Bestzeiten.

Ende Januar trafen sich in der Amperoase in Fürstenfeldbruck insgesamt 240 Athleten aus 7 Vereinen des Schwimmkreises IV Amper/Würm und absolvierten 1216 Starts. Mit 30 Goldmedaillen legten die Schwimmer des TSV E. Karlsfeld eine gute Grundlage für das Jahr 2020, obwohl das Ergebnis des Vorjahres leider nicht ganz erreicht werden konnte. Diesmal waren es auch nur 17 Karlsfelder – Athleten, die es auf insgesamt 73 Starts brachten, von den en es 47 zu Medaillenehren brachten.

Unsere erfolgreichste Starterin mit insgesamt 8 Starts und 8 Goldmedaillen war Catalina Hasenclever (Jhg. 2008). Sie konnte erneut ihre Bestzeiten verbessern, die sie an ihr Ziel „Die Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin“ immer näher kommen lässt. Im Nachwuchs des Jahrganges 2011 war dieses Mal nur Marie Vogt vertreten, die über die 50 Meter Schmetterling Kreismeisterin wurde. Unsere starken Jungs Louis Nowak, Korbinian Beck (beide Jhg. 2008), Benedikt Beck (Jhg.2007), Niclas Nowak (Jhg.2005) und Ludwig Cap (Jhg. 2004) holten sich insgesamt 10-mal  Gold, 7 Silber- und 8 Bronzemedaillen. Auch Anna-Maria Müllerlei (Jhg.2007) entschied 3 Rennen für sich und holte sich einen Vizetitel. Zu guter Letzt unsere beiden Masters Janina Grasbon und  Daniel Sikeler (AK 20) holten sich bei allen ihrer Starts den Kreismeistertitel. Abteilungsleiter Martin Kristmann (AK 60) ging diesmal ohne Medaillen nach Hause, er musste alle Starts aufgrund einer Erkältung absagen. Kreismeistersch FFB

Mit dieser erfreulichen Bilanz und hochmotiviert starten die Schwimmer und Trainer des TSV E. Karlsfeld in die neue Saison 2020.

Anke Nowak

 

Zurück ...