TSV-Schwimmer im Burghausener Trainingslager

 In der 1. Osterferienwoche fuhren 29 Aktive mit ihren Trainern Anke und Martin Nowak, Thorsten Herrmann und weiteren Betreuern sowie dem Abteilungsleiter Martin Kristmann ins Trainingslager an der österreichischen Grenze gelegenen Burghausen. Die optimalen Bedingungen im Schwimmbad Burghausen - 50-Meter-Becken, Kraftraum, Dampfbad, Solebecken, Sprungturm und Kletterwand – waren der Grund für diese Entscheidung. Ebenso die fürsorgliche Übernachtung und Verpflegung im Hotel „Bayerische Alm“ mit Blick auf die längste Burg der Welt mit 1051 Metern hatte uns überzeugt.

13 Schwimmtrainingseinheiten mit je ca. 3- 4 Trainingskilometern absolvierten die erfahrenen jungen Wettkampfschwimmer in den 7 Tagen, so dass sie sich am Schluss über erreichte 42 Kilometer freuten. Auch die TSV-Nachwuchsschwimmer schwammen insgesamt ca. 23 Kilometer innerhalb dieser Woche. Das Landtraining, welches koordinative Übungen, Beweglichkeit und Muskelentspannungsübungen beinhaltete, fand jeden Tag in dem zum Schwimmbad gehörenden Fitnessraum statt. Geleitet wurde dieses von unserem Leichtathletiktrainer Peter Oberbauer mit viel Spaß und Spiel.
Die Trainingsbedingungen waren für alle optimal, die gute Stimmung im Team zeigte sich jeden Tag aufs Neue, so dass der Zusammenhalt zwischen Jung und Alt weiter gestärkt wurde. Auch der interessante Themenabend über gesunde Ernährung von Sportlern – gestaltet von Trainerin Evelyn Thurnbauer – brachte den Schwimmern so einige Aha-Effekte. Dies war aber kein Grund, nicht die beste Eisdiele der Altstadt zu besuchen. Am Ostersamstag wurden alle glücklich von ihren Eltern in Karlsfeld empfangen.
Vielen Dank an alle Teilnehmer und Betreuer für das gelungene Trainingslager.

 Trainingslager 2017

Anke Nowak

Zurück ...