05.02.2017 - Oberbayerische Crosslauf-Meisterschaft Pfaffenhofen

Ein tolles Crosslauf-Erlebnis bot sich für unsere Athleten bei der diesjährigen Oberbayerischen Crosslauf-Meisterschaft in Pfaffenhofen. Und eine Medaille sprang auch heraus.

Die Strecke der Meisterschaft war fast dieselbe wie beim Pfaffenhofener Nikolaus-Crosslauf, nur wurde die Runde etwas verkürzt, indem die kleine Seerunde weggelassen wurde. Dies hatte klugerweise zur Folge, dass für jeden Lauf die Runde identisch ist und keine Verwirrung durch verschiedene Runden auftreten kann. Für die Beschaffenheit der Strecke war das natürlich nicht förderlich, was für einen Crosslauf aber nicht schlimm ist. Der Streckenverlauf außerhalb des Waldes auf der anliegenden Wiese war nach kurzer Zeit eine große Schlammschlacht, bei der man tunlichst vermeiden musste, dass die Schuhe im Schlamm stecken bleiben.

Bei angenehm warmen Temperaturen zu dieser Jahreszeit starteten zuerst Michael Engel und Tobias Zoghaib auf der Mitteldistanz über 3,45 km. Aus der Erfahrung heraus starteten sie vorsichtig und kamen auf den zwei Runden immer weiter nach vorn. Der klassische Fehler ist nämlich, direkt zu Beginn zu sehr aufs Tempo zu drücken, denn das rächt sich spätestens am zweiten Berg. Dort steht beim Nikolauslauf im Dezember immer der Krampus und scheucht die Läufer nach oben. Für Michael, der an der Meisterschaft teilnahm, sprang letztlich nach der Punktlandung auf genau 15:00 min der 7. Platz der MHK heraus. Tobias nahm nur in der Rahmenwertung teil und kam nach 16:27 min ins Ziel.

Nachdem insgesamt fünf andere Läufe vonstatten gingen, war zum Schluss die Langstrecke der Männer an der Reihe. Wie man sich denken konnte, war die Strecke nun ordentlich durchgepflügt und je länger die Spike-Nägel waren, desto eher vermied man, ein Schlammbad zu nehmen. Einziges Manko: Die Senioren M50 und M55 wurden in den gleichen Lauf gepackt, um einen weiteren Lauf zu sparen. Nicht gerade sinnvoll, wenn man bedenkt, dass diese nunmal langsamer als die vielen jungen Top-Läufer sind und damit überholt werden müssen. Zudem waren die Männer der M55 die größte vertretene Altersklasse und hätte durchaus einen eigenen, vielleicht kürzeren Lauf zusammen mit den älteren Altersklassen verdient gehabt. Letztere wurden dem kürzeren Frauenlauf zugeordnet.

In diesem letzten Lauf hatten die Starter fünf Runden mit insgesamt 8,55 km zu absolvieren. Florian gelang es, nach 39:06 min den dritten Platz der MHK zu erzielen. Peter erreichte den 9. Platz der M55 in 47:18 min.

Alles in allem war diese Meisterschaft wieder super organisiert, wie man es von den Veranstaltern in Pfaffenhofen stets von den Nikolaus-Crossläufen gewohnt ist. In drei Wochen geht es dann weiter mit der diesjährigen Crosslauf-Kreismeisteschaft Obb-Nord, die in diesem Jahr in Indersdorf stattfinden wird. Vielleicht finden sich aber auch schon Teilnehmer am Wochenende für den Puchheimer Crosslauf (11.02.2017).

Bilder: Michael (Startnummer 59), Tobias (164), Florian (82), Peter (119)

OBB MS CROSS PFAFF 2017 1OBB MS CROSS PFAFF 2017 1OBB MS CROSS PFAFF 2017 1

OBB MS CROSS PFAFF 2017 3OBB MS CROSS PFAFF 2017 3

FE

Zurück ...