23.12.2016 - ZHS Crosslaufserie 3. Lauf

Beim dritten Lauf der ZHS Crosslaufserie war Florian Engel wieder dabei und nutzte den anspruchsvollen Kurs im Olympiapark als Jahresabschlusslauf.

Diesmal hatte ich auch das richtige Schuhwerk dabei und ein paar Wochen mehr Grundlagentraining in den Beinen, sodass eine bessere Zeit fest eingeplant war. Beim letzten Lauf brauchte ich 29:09 min für die 7,4 km, ich rechnete also auf jeden Fall mit 30 bis 60 Sekunden Verbesserung. Doch das habe ich dann nur gerade so geschafft.

Nach einem vorsichtigen Start kristallisierte sich eine Dreiergruppe heraus, bei der ich bergan und bergab immer Abstand gewinnen konnte, auf den kurzen ebenen Phasen holten die anderen beiden wieder auf. Bis es dann zum langen Olympiaberg ging und die Verfolger nicht mithalten konnten. Der Rückweg war wieder ein ganz schön großer Kampf, besonders die kleineren Berge nach dem Olympiaberg. Die Kräfte waren schon fast geschwunden, aber wenn es noch 2 km zum Ziel sind, kann man natürlich nicht nachlassen.

Auf den letzten 500 m wollte es dann einer nochmal wissen und kam hinter mir mit lautem Schritt näher, also war ich gezwungen, nochmal einen ordentlichen Spurt zu machen und ihn in die Schranken zu weisen. Nach einer so langen und bergigen Strecke fühlen sich da die Muskeln an, als würden sie gleich explodieren, aber ein Spurt geht doch immer!

Letztlich habe ich 28:28 min gebraucht, was genau 41 Sekunden Verbesserung zum letzten Mal bedeutet. Ein Großteil davon war sicherlich allein auf das bessere Schuhwerk zurückzuführen. Ich war außerdem der 16. eingelaufene Teilnehmer. Mitte Januar gehts dann noch einmal zu diesem Lauf. Schön wäre ein wenig Schnee.

zhscrosslauf

Florian Engel

Zurück ...