01.06.2016 - 30. Karlsfelder Läufercup, Lauf 2

Zahlreiche bayerische Bestenlisten-Platzierungen auf  2.000 m und 3.000 m / Karlsfelder Sebastian Eis und Andreas Mauke mit sehr guten persönlichen Bestzeiten

Die Teilnehmer beim zweiten Läufercup-Termin in diesem Jahr wurden allesamt mit perfektem Wetter belohnt. Der Regen blieb fern und die dunklen Wolken verdeckten die Sonne meistens - ideal für eine gute Zeit. Die Jugendlichen konnten auf der 2000 m Distanz antreten, während es für die Erwachsenen galt, sich auf der 3000 m-Strecke zu beweisen.

Die Jugendwertungen wurde von Vincente Graiani (Kirchheimer SC, 6:23,38 min) und Luisa Geist (LG Stadtwerke München, 7:10,06 min) gewonnen. Luisa hatte beim Lauf über 800 m vor zwei Wochen den dritten Platz erzielt und nimmt nun durch die Zeitaddition den ersten Platz der Serien-Zwischenwertung mit insgesamt 9:40,61 min ein. Vincente konnte über 800 m den zweiten Platz erzielen und hat durch den Sieg bei den 2000 m ebenfalls den ersten Platz der Serien-Zwischenwertung belegen mit insgesamt 8:36,74 min. Der Stellenwert der Leistungen der beiden Jugend-Tagessieger lässt sich durch einen Blick auf die aktuellen bayerischen Bestenlisten sehr gut erkennen. Luisa belegt durch ihre schnelle Zeit den ersten Platz der W14-Bestenliste mit rund 11 Sekunden Vorsprung vor der Zweitplatzierten. Vincente ist auf der M15-Bestenliste der zweitschnellste Läufer in Bayern.

Die 3000 m-Läufe sorgten auch für zahlreiche Platzierungen in den bayerischen Bestenlisten. Der Tagessieger Nick Jäger (TSV Penzberg, 8:56,39 min) setzte sich direkt auf Platz eins der bayerischen U18-Bestenliste. Der Vierte des heutigen Tages, Hannes Burger (LC Buchendorf, 9:06,36), reihte sich auf Platz zwei der bayerischen U18-Bestenliste ein. Der dritte U18-Läufer war der Karlsfelder Sebastian Eis (LG Kreis Dachau). Der Mittelstreckler probierte sich erfolgreich an diesem Überdistanzlauf in 9:55,77 min und Platz fünf der bayerischen U18-Bestenliste. Vorjahres-Seriensieger Andreas Brünnert (LG Stadtwerke München) landete mit 9:03,32 min auf Platz drei. Seine Vereinskollegin Felicitas Mensing kam mit 10:05,43 min knapp über der zehn Minuten-Marke als schnellste Frau ins Ziel. Auch bei den Frauen gab es einige Leistungen, die für die bayerische Bestenliste reichten. So wurde die Zweitplatzierte Sophie Rohr (LC Tölzer Land) mit 10:28,38 min die derzeit Schnellste in der bayerischen U18-Bestenliste.

Von den Athleten der Karlsfelder Veranstalter, die zusammen mit den Läufern des ASV Dachau unter der LG Kreis Dachau starten, gab es noch einige weitere gute Leistungen. Zusammen mit Sebastian Eis (9:55,77 min) liefen Sebastian Maier (9:58,28 min) und Andreas Mauke (9:58,77 min) zu dritt unter die zehn Minuten-Marke mit zwei persönlichen Bestleistungen. Etwas später kamen die Brüder Florian Engel (10:24,70 min) und Michael Engel (10:38,42 min) ins Ziel, beide müssen zur Erreichung der Bestzeit 10:08 min noch etwas Trainingsrückstand aufholen. Claus Roberto komplettierte die Karlsfelder Gruppe mit 11:26,66 min.

Mit rund 130 Startern stiegen die Teilnehmerzahlen im Vergleich zu den letzten beiden Jahren an. Die Karlsfelder Organisatoren freuen sich bereits auf den dritten Termin der Läufercup-Serie. Dann werden wieder analog zum ersten Termin 800 m für Jugendliche sowie 800 m und 5000 m für Erwachsene angeboten. Außerdem findet ein Rahmenwettbewerb im Stabhochsprung statt.

FE

Zurück ...