Karlsfeld in Italien vertreten

Das internationale Jugendturnier Flypower, das vom Sportclub Meran vom 28. April bis zum 1. Mai
ausgetragen wurde, war ein echtes Erlebnis. Die Klassen U11, U13, U15, U17 und U19 trugen drei
Tage ein sportliches Turnier in Südtirol aus.

Am ersten Tag wurden die Einzel erst in Gruppen, dann im einfachen KO-System
ausgetragen. Am zweiten Tag folgten die Doppel im einfachen KO-System und am dritten
die Mixed im einfachen KO-System.

Insgesamt traten rund 200 Jugendliche aus ganz Europa an. Die Turnierleitung hat neben Italienisch
und Deutsch auch noch Englisch gesprochen. Mir begegneten Sportler aus Griechenland, Polen, der
Slowakei, aus Tschechien, Kroatien, Österreich, Deutschland und natürlich Italien.
Persönlich trug ich in der Altersklasse U13 Spiele mit Gegnern aus Deutschland, Österreich, Italien und Tschechien aus.

Verbal war das kein Problem, denn die Badmintonregeln waren unsere gemeinsame Sprache. Diese
wurde allerdings von vielen Teilnehmern sehr gut gesprochen!
Die anderen Vereine waren super vorbereitet. Sie kamen mit Mannschaftsbussen, einem Betreuer
und Ihren Trainern, die Ihre Jugendlichen engagiert coachten. Nach dem Einspielen am
Samstagmorgen begann mein erstes internationales Turnier, das für mich vor allem eine ganz neue
Erfahrung war. Durch die Teilnahme konnte ich Vieles lernen und begeistere mich nun noch mehr für
den Sport Badminton.

Die Verpflegung war hervorragend, wir waren ja in Südtirol! Für jeden Teilnehmer gab es dann von
der Turnierleitung noch eine Flasche Wein, die ich aufhebe, als schöne Erinnerung an ein echt
sportliches Erlebnis und natürlich bis ich alt genug bin, diese zu öffnen;-)
Und das nächste Mal freue ich mich, wenn sich TSVler anschießen und wir gemeinsam anreisen!

 

Euer Florian

 

Meran 3

Meran 3

Meran 3

Zurück ...