Aktuelles TSVEK

Maibaumfest am Schorsch-Froschmayer-Platz

Bei strahlend schönem Wetter stellte der TSV Eintracht Karlsfeld zusammen mit dem Karlsfelder Burschenverein am Samstag, den 6. Mai, ihren Maibaum auf. Auf dem Schorsch-Froschmayer-Platz versammelten sich rund 220 Zuschauer, um am traditionellen Fest teilzunehmen.

Vorbereitungen

Unser Seniorenbeauftragte, Peter Nöbauer, nahm die Planung für das Maibaumfest 2017 in die Hand und stellte sich zu aller Anfang ein Organisationsteam zusammen. Gemeinsam mit Helmut Freisler, Toni Cremers und Anton Hastreiter sowie Vertretern des Burschenvereins begann er, das Maibaumfest vorzubereiten. Am 22. April wurde der Baum mit dem Traktor aus einem Wald bei Maria Brunn geholt. Die Fahrt ging durch Ampermoching, Hebertshausen und Dachau und wurde durch die Feuerwehr Karlsfeld begleitet. In Karlsfeld angekommen, wurde der Baum  wegen fehlender Aufbewahrungsmöglichkeit im TSV-Gelände gleich aufgestellt. Leider hatten in der folgenden Nacht unbekannte Personen die Befestigungsplatten vom Maibaumständer abgeschraubt, so dass der Baum umkippte und teilweise zerstört wurde. Das Maibaumteam ließ sich aber nicht unterkriegen und schnitt die beschädigte Stelle am Fußende ab, um ihn wieder aufstellen zu können. Früh morgens am 6. Mai wurden dann die Abteilungsschilder und der Maibaumkranz befestigt.

Das Fest

Um dem Maibaumfest der Gemeinde Karlsfeld nicht in die Quere zu kommen, wurden die beiden Vereine erst am 6. Mai der Tradition gerecht. Die Burschen stellten sich in diesem Jahr aber der Herausforderung, den Baum nach alter Sitte mit „Schwaiberl und Irxenschmalz“ (Stangen und Muskelkraft) aufzustellen. 24 Burschen und einige Beteiligte aus dem Publikum stemmten mit gemeinsamer Kraft den 21 Meter langen Maibaum von der Waagrechten in den strahlend weißblauen bayerischen Himmel. Begleitet wurde das Spektakel von der Karlsfelder „Pichlstoaner“ Blaskapelle. 

Auch Bürgermeister Stefan Kolbe und Birgit Piroué, TSV Vizepräsidentin, Gemeinderätin und Sportreferentin haben es sich nicht nehmen lassen, gemeinsam mit den Gästen das Maibaumfest zu genießen. Bevor es dann zum gemütlichen Teil bei Gegrilltem und reichlich Getränken überging, bedankte sich Präsident Rüdiger Meyer beim Organisationsteam mit einem kleinen Rückblick auf die Chronik des TSV-Maibaums. Dafür zitierte er den Spruch am Maibaum: „Dieser Baum in unserer Mitte, aufgestellt von Jung und Alt, nach altem Brauch und alter Sitte, steht als Zeichen für Zusammenhalt.“ Auch Peter Nöbauer freut sich über das gelungene Fest: „Die Vorbereitungen haben sich gelohnt. Wir hatten perfektes Wetter für ein tolles Fest, das den TSV, den Burschenverein und Gemeindemitglieder zusammenbrachte.“

Presse-Echo

Neuer Maibaum am Sportpark, 08.05.2017, Süddeutsche Zeitung

Gemeinsam sind sie stark, 09.05.2017, Dachauer Nachrichten/Münchner Merkur

Mit "Schwaiberln und Irxenschmalz", 08.05.2017, Münchner Wochenanzeiger

 

Peter Nöbauer und Ramona Dietrich

Click to enlarge image 004.jpg Click to enlarge image 005.jpg Click to enlarge image 006.jpg Click to enlarge image 008.jpg Click to enlarge image 009.jpg Click to enlarge image 012.jpg Click to enlarge image 013.jpg Click to enlarge image 014.jpg Click to enlarge image 016.jpg Click to enlarge image 017.jpg Click to enlarge image 020.jpg Click to enlarge image 021.jpg Click to enlarge image 023.jpg Click to enlarge image 024.jpg Click to enlarge image 030.jpg Click to enlarge image 031.jpg Click to enlarge image MaibaumTSV.jpg   View the embedded image gallery online at:
https://www.tsvek.de/46-hauptverein/aktuelles/3200-maibaumfest-am-schorsch-froschmayer-platz.html#sigProId249de1934f

Zurück ...