Aktuelles TSVEK

TSV Eintracht Karlsfeld mit internationaler Unterstützung beim Müll sammeln

Der Verein beteiligte sich wieder mit vielen Helfern an der "Aktion Sauberes Karlsfeld"! Unterstützung erhielten die TSVler durch eine große Anzahl Karlsfelder Asylbewerber.

Die jährliche Frühjahrsputz-Aktion der Karlsfelder Vereine bekam in diesem Jahr internationale Verstärkung. “Wer kann, der kommt“, lautete die Einladung des TSV Eintracht Karlsfeld an seine Mitglieder. Dieser Einladung sind neben den Mitgliedern dann auch 31 Flüchtlinge aus Afghanistan, Pakistan, Nigeria und dem Senegal gefolgt. Sie sammelten gemeinsam Müll und Abfall rund um das Sportgelände an der Jahnstraße. Bürgermeister Kolbe, der den Start am Hallenbad mitverfolgte, freute sich über die aktiven Neubürger: „Das ist ein gutes Zeichen.“ Für die Organisatoren vom TSV und vom Helferkreis war anfangs noch ungewiss, ob sich von den Flüchtlingen überhaupt jemand anschließen würde. Es gab zwar, so Michael Stock vom Helferkreis, einen Aushang über „Meeting clean Karlsfeld“ in der Traglufthalle, jedoch keine festen Zusagen. 

Dann wurden es allerdings immer mehr neue Helfer und schon bald war klar: es müssen noch Putenwiener für 31 internationale Helfer besorgt werden. Diese schmeckten übrigens auch den Kindern vom TSV: „Sie mögen die lieber als die Schweinswienerle“, so eine Mutter der fleißigen Jugend. Nachschub für die Limo zur Brotzeit orderte TSV - Präsident Rüdiger Meyer und betonte: „Uns liegt diese Zusammenarbeit sehr am Herzen. Unsere Sportangebote tragen somit zur Integration bei“. Und das gemeinsame „Ramadama“ und die anschließende Brotzeit im Tennisstüberl ebenfalls.

 

DSC01669b

Zurück ...